Antwort zur Frage 2.7.01-127 Warum soll ein längeres, starkes Gefälle nicht mit getretener Kupplung durchfahren werden?

2.7.01-127, 3 Punkte

Weil dadurch unnötiger Verschleiß an den Bremsen eintritt

Weil dann der Bremskraftverstärker nicht mehr wirken kann

Weil die Motorbremswirkung nicht zum Tragen kommen kann

Diese Frage bewerten: leicht machbar schwer

Antwort für die Frage 2.7.01-127

Richtig ist:

  • Weil dadurch unnötiger Verschleiß an den Bremsen eintritt
  • Weil die Motorbremswirkung nicht zum Tragen kommen kann

Antwort-Erklärung

Tritt man im starken Gefälle auf die Kupplung, wird die Verbindung zwischen dem Motor und dem Getriebe getrennt. Dadurch kann die bremsende Wirkung des Motors nicht auf das Fahrzeug übertragen werden.

Da bei getretener Kupplung vom Motor keine Bremswirkung ausgeht, ist man gezwungen die Bremse zu benutzen, um das Fahrzeug abzubremsen. Dadurch verschleißt sich die Bremsen unnötigerweise.

Der Bremskraftverstärker wiederum benötigt keine Verbindung zwischen dem Motor und dem Getriebe, um eine Wirkung zu entfalten. Damit wirkt der Bremskraftverstärker auch bei getretener Kupplung solange der Motor läuft.

Informationen zur Frage 2.7.01-127

Führerscheinklassen: B.

Fehlerquote: 58,6 %

Fragen in der Kategorie 2.7.01: Fahrbetrieb, Fahrphysik, Fahrtechnik

1.002 Fans fahren auf FacebookFührerscheintest online bei Facebook ab. Und du?

© 2010 — 2022 Führerscheintest online

Online-Fahrschulbögen mit aktuellen Prüfungsfragen und Antworten. Absolut kostenlos und ohne Anmeldung voll funktionsfähig. Stand Februar 2022. Alle Angaben ohne Gewähr.

Führerscheintest-Schnellzugriff:
Weitere Links: Schwesterprojekte: